So funktioniert der ASB Hausnotruf

  • Im Notfall einfach nur den Notknopf drücken: Der Sprechkontakt zu einem ASB-Mitarbeiter wird direkt hergestellt.
  • Dieser Mitarbeiter alarmiert entweder den ASB-Bereitschaftsdienst, eine Vertrauensperson oder den Rettungsdienst.
  • So ist der richtige Ansprechpartner schnellstens zur Stelle – und hilft direkt vor Ort. Der ASB Bereitschaftsdienst ist da, wann immer er gebraucht wird: an 365 Tagen und rund um die Uhr kommt er zu Hilfe.
  • Persönliche, medizinische Angaben und auf Wunsch auch der Wohnungsschlüssel liegen den Mitarbeitern des ASB vor – damit schnell und optimal reagiert werden kann.

Einfache technische Voraussetzungen

Das Hausnotrufsystem besteht aus zwei Komponenten: einem Basisgerät sowie einem mobilen Handsender, dem so genannten „Funkfinger“. Der Funkfinger kann wahlweise als Armband oder als Halskette getragen werden. 

Das Basisgerät wird einfach an die Strom- und die Telefonsteckdose angeschlossen.
Auch ohne Telefonanschluss ist es möglich, ein Haunotrufgerät mit integrierter SIM-Karte aufzuschalten.

Der Funkfinger ist über Funk mit dem Basisgerät verbunden. So können Sie jederzeit von jeder Stelle Ihres Zuhauses auf Knopfdruck eine Sprechverbindung mit unserer Hausnotrufzentrale herstellen. Die von uns eingesetzte moderne Hausnotruftechnik kann in Verbindung mit allen gängigen Telefonanschlüssen wie Analog oder ISDN eingesetzt werden.

Pakete in der Übersicht